Da ich endlich ungedrosselt unterwegs sein darf und ich kostengünstig an einen guten, ungedrosselten Vergaser gekommen bin, habe ich mich entschieden, nicht die Gasschieber im alten Vergaser zu tauschen, sondern den gesamten Vergaser zu wechseln.

Zuerst muss man den Tank hochklappen und die Airbox entfernen, außerdem ist bei der S-Version die Verkleidung zu entfernen. Dies ist soweit – hoffe ich – nicht erklärungsbedürftig und sollte von jedem beherrscht werden.
Anschließend sollte euch der Vergaser gut zugänglich sein:

Vergaser ist nun sichtbar
Bildquelle: http://www.bluepoof.com/motorcycles/howto/svs_carb_sync

Nun sollte man zuerst alle Kabel und Schläuche entfernen:
Da wären in Fahrtrichtung rechts einmal der Benzinschlauch (1), sowie eine elektrische Steckverbindung für den TPS (2).
Diese sind zu trennen. Dabei ist zu beachten, dass der Tank entweder geleert wird oder der dicke Benzinschlauch, welcher zum Verteiler führt, abklemmt wird. Sonst schießt einem das Benzin entgegen.
Benzinschlauch Steckverbinder

WP_20140222_004

Nun geht man auf die rechte Seite (in Fahrtrichtung) und zieht dort die Standgasschraube aus der Halterung, sowie den Unterdruckanschluss vom Benzinverteiler.

Vergaser_hinten_tstueckWP_20140222_008
Anschließend entfernt man den Chokezug vom Lenker (linke Seite). Dazu entfernt man die zwei Schrauben (7 und 8) , welche in die Bedieneinheit für Blinker, Hupe und Choke führen.
Lenker_ChokeWP_20140208_006

Nun entfernt man die Bedienheit vom Lenker und entfernt den Chokezug vom Chokehebel.
Jetzt muss man noch die beiden Schrauben, welche den Vergaser auf den Zylindern halten lösen.
WP_20140222_001

Anschließend kann man den Vergaser vorsichtig hochziehen und die Gaszüge aushängen, indem man diese aus der Halterung nimmt (Muttern lösen und Zug rausziehen) und den Vergaser etwas dreht.

WP_20140217_008

Abschließend den Vergaser abnehmen. Das war’s!
Jetzt kann man den neuen Vergaser einbauen und dann synchronisieren.