Bezugnehmend auf die Serialisierung eines Objektes in C#, möchte man das gespeicherte Objekt in Form eines XML-Files sicher wieder laden können.
Auch hier bietet das .NET-Framework eine einfach Möglichkeit.

Der erste Schritt ist natürlich – wie immer – den Namespace einzubinden:

using System.Xml.Serialization;

Nun erstellt man ein Objekt vom Typ XmlSerializer und definieren, von welchem Typ die serialisierten Daten sind (hier: User )

XmlSerializer userDeserializer = new XmlSerializer(typeof(User)); 

Um die Datei nun einzulesen, benötigen wir einen StreamReader, wir erstellen also ein Objekt davon:

StreamReader reader = new StreamReader(@"C://xmlfile.xml"); //Parameter des Konstruktors ist hier der Pfad zur XML-Datei

Zur Erinnerung, die Datei sah so aus:

<?xml version="1.0" ?> 
  <User>
    <name>Fabian</name> 
    <index> 1 </index>
  </User> 

Nun brauchen wir noch ein Objekt vom Typ User, ich nenne das Objekt mal userFabian.

 User userFabian = new User(); 

Nun weisen wir diesem Objekt, die gespeicherten Werte via Deserialisierung des Files zu. Als Parameter des XMLSerializer übergeben wir das StreamReader-Objekt

 userFabian = (User)userDeserializer.Deserialize(reader); 

Ein Cast zum Typ des Objektes (User) ist, trotz der vorigen Angabe unerlässlich.

Anschließend schließen wir den StreamReader und das Objekt wurde erstellt.

reader.Close();

Fertig!